Trainingsausfall aufgrund des Corona-Virus

Veröffentlicht von lars am

Liebe OSC-Mitglieder,

als Reaktion auf die Ausbreitung des Corona-Virus ist die Düsseldorfer Stadtspitze der Empfehlung von Bund und Land gefolgt und hat die Schließung aller Sporthallen und Anlagen bis zum 19. April 2020 beschlossen. Zuvor haben die Badminton-Verbände auf Bundes- und Landesebene das sofortige Ende des Liga-Spielbetriebes und die Absage aller Turniere bekannt gegeben.

Was bedeutet dies nun für unseren Verein?

Durch die Hallenschließung wird bis auf weiteres kein Trainingsbetrieb mehr möglich sein. Die Jahreshauptversammlung vom 26. März kann dadurch ebenfalls nicht stattfinden und wird verschoben. Auch die übrigen Saison-Ligaspiele fallen ersatzlos aus, die aktuelle Saison ist mit sofortiger Wirkung beendet. Das unsere ersten beiden O19-Mannschaften jeweils auf dem ersten Tabellenplatz stehen und dadurch vermutlich beide aufsteigen ist dabei nur ein kleiner Trost. Sobald die Hallen wieder geöffnet werden und das Training stattfinden kann, werden wir umgehend darüber informieren. Wir bedauern es sehr, auf den Sport verzichten zu müssen, unterstützen aber dennoch die Entscheidung der Stadt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass bis zu unseren Turnieren im Mai die Hallen wieder geöffnet sind und die Turniere stattfinden können. Hierzu werden wir zeitnah informieren.

Die Bundes- und Landesregierung empfiehlt das Freizeitverhalten jedes und jeder Einzelnen zu überdenken und Sozialkontakte möglichst zu vermeiden. In der aktuellen Situation gilt es aufeinander Acht zu geben und die Auswirkungen des Virus nicht zu unterschätzen. Weitere Informationen zum Corona-Virus findet ihr u.a. unter https://www.rki.de.

Wir wünschen euch in der schwierigen Zeit alles Gute.

Euer OSC-Vorstand